Organisieren ohne Liebe ist umsonst – Liebe ist das Größte

Du hast als Medizinstudent dein Leben geplant, hast dich zu Hause, in der Klinik und bei den Kleineingriffen organisiert, hast alles im Griff, aber dein Gegenüber ist persönlich verletzt. Was tun?[1]

Aus heutiger Sicht kann ich nur empfehlen, sich zu organisieren und so die Zeit auszukaufen und verstehen, was der Wille des Herrn ist (Epheser 5.16-17). Ich habe das zu wenig gemacht im Medizinstudium und danach.

In den letzten Blogs habe ich dir Ideen und Tipps dazu gegeben:

Aber über alles steht die unbeschreibliche Liebe Christi, ohne dies nichts geht. Wie schnell ist die Versuchung da, eine kleines «Ellbögeln» zu machen; mich bei einem Eingriff vorzudrängeln oder mich gut hinzustellen. So bald du offen bist und authentisch, hast du nichts mehr zu verlieren, nur noch zu gewinnen.

Die Liebe ist…..                                          Love… (in einer anderen Sprache!)

langmütig, die Liebe ist gütig, sie neidet nicht [ist nicht eifersüchtig], die Liebe tut nicht groß, sie bläht sich nicht auf, 5 sie benimmt sich nicht unanständig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet Böses nicht zu [denkt nichts böses], 6 sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit; sondern sie freut sich mit der Wahrheit, 7 sie erträgt alles [deckt alles zu], sie glaubt alles, sie hofft alles, sie erduldet alles.[2]4 Love never gives up. Love cares more for others than for self. Love doesn’t want what it doesn’t have. Love doesn’t strut, Doesn’t have a swelled head, 5 Doesn’t force itself on others, Isn’t always “me first,” Doesn’t fly off the handle, Doesn’t keep score of the sins of others, 6 Doesn’t revel when others grovel, Takes pleasure in the flowering of truth, 7 Puts up with anything, Trusts God always, Always looks for the best, Never looks back, But keeps going to the end.[3]  

Auf die Länge lohnt sich die Liebe so zu leben wie in 1. Korinther 13.4-7. Ich allein schaffe dies jedoch nicht einfach so. Ich benötige die Hilfe von Jesus in allem. Er als Vorbild. Er als der, der mich in der Situation Leitung und Führung gibt. Gott, der mich füllt mit seinem Heiligen Geist.

Mögliche Orte, an dem die Liebe Gottes eine grosse Rolle spielt:

  • Dienstplan (Aufteilung der Wochenenden und der Dienste!);
  • Wenn jemand kurzfristig krank wird und jemand einspringen muss;
  • Bei der Einführung in den ersten Tagen eines neu ankommenden Kollegen (Mitstudent, Assistenzarzt usw.).

Also Organisation und Selbstorganisation ist für einen Christen sehr wichtig, aber die Liebe Christi ausleben umso mehr. Das eine tun und das andere nicht lassen!

Was sind deine Erfahrungen diesbezüglich? Schreibe dies unten im «Comment» oder mir direkt per E-Mail.


[1] Erstes Bild aus https://www.gesunde-gemeinden.de/artikel/denn-die-liebe-des-christus-draengt-uns/ [4.9.2021].

[2] _https://www.bibleserver.com/ELB/1.Korinther13 [1.9.2021].

[3] https://www.biblestudytools.com/msg/1-corinthians/13.html [1.9.2021].

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *