Wie komme ich in einen guten Tagesrhythmus? Mit Gott den Tag in Griff bekommen

Du beginnst den Tag und gehst von einem zum anderen zu Hause an deinem Schreibtisch. Schon bald ist der Tag zu Ende und du hast das Gefühl, noch gar nichts erledigt, geschweige für das Medizinstudium gelernt zu haben. Du fragst dich, wo du die Zeit verloren hast.

Als ich in einem «Bürojob» über 3 Jahre arbeitete, musste ich lernen, wie den Tag sinnvoll zu verbringen und wie keine Zeit zu verlieren. Im Spitalalltag wie auch beim Lernen in einem Master-Lehrgang half mir dies enorm. Hier einige Hilfen dazu:

  • Plane dir wichtige Zeiten wie das Lernen oder ein Projekt erarbeiten (Kreativzeiten und Planungszeiten) in der Agenda ein. Umschiffe lästige oder verführerische Störquellen[1] konsequent. Deine wichtigsten Aufgaben, sei es zum Beispiel Lernen oder an einem Projekt arbeiten, musst du in deiner wachsten Zeit machen. Du musst herausfinden, wann dies für dich am Tag ist.
  • Einer der grössten Störquellen sind E-Mails. Hier ein paar Tippsdazu:
    • Schaue deine E-Mails zu Zeiten an, in denen du müde bist, nicht die wachen Zeiten dafür belegen. Dies ist für mich zum Beispiel am Ende des Vormittags oder am Ende des Nachmittags. Nicht zu Zeiten anschauen, wenn es gerade nicht vorwärts geht. Da gehst du lieber nach draussen spazieren.
    • Beim Durchgehen der E-Mails:
      • Jede Anfrage im E-Mail, welche innerhalb drei Minuten erledigt werden kann, sofort erledigen, dann das E-Mail ablegen oder löschen.
      • Jedes E-Mail, welches für dich ‘wichtig’ oder ‘wichtig und dringend’ ist, in der Agenda einplanen und dann ablegen[2]. ‘Dringende’ E-Mails, die für dich nicht wichtig sind, entweder delegieren oder möglichst schnell erledigen. ‘Nicht dringende und nicht wichtige’ E-Mails löschen.
  • Plane auch im grössten Lernstress etwas zum Geniessen (Mahlzeit, Film, Konzert usw.)!

Je mehr du den Tagesrhythmus in den Griff bekommst, desto zufriedener wirst du am Abend zu Bett gehen. Vergiss nicht vor dem Einschlafen, Gott für den Tag zu danken! Ein weiteres Ziel ist für dich erreicht im Erfüllen des Auftrages, dir die Erde untertan zu machen[3].

Hast du Tipps und Tricks, wie du den Tagesrhythmus in den Griff bekommst? Dies würde mich und andere interessieren! Schreibe dies unten im Kommentar oder teile mir diese per E-Mail mit.


[1] E-Mails, Instagram, Messages [Whatsapp, Telegram, Threema usw.], Youtube, TikTok usw. Das kann zum Beispiel heissen dein Handy weglegen oder die Meldungen abschalten.

[2] Die Ablage entweder unter dem Thema oder unter Termin (Wiedervorlage). Siehe dazu: https://robertstern.ch/blog/wie-sich-selbst-organisieren-als-medizinstudent-zu-hause-und-in-der-klinik/.

[3] 1. Mose 1.28.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *